Scirocco GTX 16V

Erstzulassung 04.12.1986

Alpinweiss L90E

102 kw/139 PS

147 000 km

Konifahrwerk mit gekürzten Dämpfern

Borbet Typ BS 7 x 15 mit 195/50 15 Bereifung

 

Den 16V habe ich im Dezember 2004 für 450 Euro erworben.Er war nicht fahrbereit und stand bis zum Kauf durch  mich die letzten 12 Monate unbenutzt unter freiem Himmel.Dementsprechend schlecht war der Zustand bei der Abholung.

Zuerst wurde die Einspritzanlage überholt da sich der Sprit während der langen Standzeit zersetzt hatte und einen grauen Schlamm gebildet hatte.Die Rücklichter wurden getauscht und eine gründliche Wäsche liessen den 16V schon deutlich besser aussehen.

Das Fahrwerk wurde ersetzt durch Konifedern- und dämpfer.Die leichte Tieferlegung (20 mm) ist ausreichend und passt gut zu den gelben Konidämpfern.Hinten wurde 30 mm gekürzte Dämpfer eingebaut,vorne 25 mm gekürzte gelbe Dämpfer mit Cupventil.

Die Bereifung wurde ersetzt durch Borbet BS-Felgen der Dimension 7 x 15 mit 195/50 15-Bereifung.Vorne wurden 10 mm Distanzscheiben verwendet,hinten 15 mm.

Nach einer Überholung der Bremsanlage bestand der 16V im Juni die TÜV-Prüfung ohne Mängel und alle Umbauten wurden eingetragen.

Geschichte:

Der GTX 16V wurde im Dezember 1986 das erste Mal zugelassen.Neben einer Zentralverriegelung verfügt er nur über die normalen GTX-Ausstattungsmerkmale.Die Erstbesitzerin verkaufte das Fahrzeug 18 Monate später mit einem Kilometerstand von 57000 km an den Vorbesitzer.Von diesem habe ich den Scirocco mit 147000 km erworben,ich bin also der dritte eingetragene Eigentümer.In den 16 Jahren beim Vorbesitzer wurde das Auto also durchschnittlich 5600 km im Jahr bewegt,es war ein Frauen- und Garagenwagen.Eine gut erhaltene Innenausstaattung,ein rissfreies Armaturenbrett und der insgesamt gute Zustand zeugen von diesem gepflegten Umgang mit dem 16V.

Der GTX läuft mit Saisonkennzeichen 04 bis 10 und wird relativ wenig bewegt.Wegen einer Undichtigkeit an der 19 Jahre alten Auspuffanlage ist der 16V momentan ausser Betrieb.

x